Am 03.Oktober fanden in Lohne die Unterbezirksmeisterschaften im 4er Mannschaftsblitz und im Schnellschach statt. Vormittags wurde die 4er-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft ausgetragen. Trotzdem ich noch einige Jugendwarte aus der Umgebung kontaktiert habe, fiel das ursprünglich gleichzeitig geplante Jugendturnier aus, so dass unsere Jugendlichen Jahrgang 93 und 95 gegen die Erwachsenen spielen mussten. Meine großen Bedenken, dass unsere Jugend dort chancenlos sein könnte, erwiesen sich glücklicherweise als haltlos.
 
Auf dem ersten Platz landete Vechta 1 mit 20:0 Mannschaftspunkten und einer Brettpunktausbeute von 90%. In der ersten Mannschaft spielten von links Dieter Bünger, Rainer Hellmann, Christoph Rauber und Thomas Vehmeyer. Dieter Bünger konnte sogar alle Partien gewinnen. Da sage einer, dass man im hohen Alter nicht mehr gut Schach spielen kann.

Auf dem 2. Platz landete Wildeshausen 1 mit 15:5 Mannschaftspunkten. Jetzt kommt die große Überraschung. Unsere Jugendmannschaft landete auf Platz 3 mit 12:8 Mannschaftspunkten. Sie konnten in dem doppelrundigen Tunier alle folgenden Mannschaften 2 Mal hintereinander schlagen. Auf dem Foto sind unsere 4 Jugendlichen bei ihrer anschließenden Lieblingsbeschäftigung, dem Tandemschachspiel, zu sehen. In unserem Jugendteam spielten Tim Hartogh, Philipp Albrecht, Jan Quatmann und Tim Dullweber. Auf den weiteren Plätzen folgten die Erwachsenen von Lohne 1, Barnstorf 1 und Lohne 2. Barnstorf landete hierbei auf Grund der Fähigkeiten von Olaf Spittel, der alleine 7,5 Brettpunkte holte, vor Lohne 2.

                                Mannschaftspunkte Brettpunkte
Vechta 1                              20:0                  36,0
Wildeshausen 1                   15:5                   31,0
Vechta Jugend                     12:8                   18,0
Lohne 1                                9:11                 18,5
Barnstorf 1                            2:18                    9,5
Lohne 2                                2:18                    7,0

Nachmittags fand die Schnellschacheinzelmeisterschaft statt. Es wurden 7 Runden a 15 Minuten gespielt. Das Turnier konnte Jens Kahlenberg, Wildeshausen mit 5,5 Punkten vor Kaplan Karl-Heinz Westerkamp, Lohne mit ebenfalls 5,5 Punkten gewinnen. Auf dem 3. Platz folgte Dieter Bünger vor Rainer Hellmann (beide aus Vechta) die jeweils 4,5 Punkte erzielten. Danach folgte Christoph Rauber, Vechta und Jürgen Meyer, Wildeshausen. Insgesamt nahmen 25 Schachspieler aus Lohne, Vechta, Wildeshausen, Diepholz und Ganderkesee teil.

Schnellschachtabelle                         Punkte / Buchholz
1. Jens Kahlenberg                                    5,5 31,0
2. Karl-Heinz Westerkamp                          5,5 27,5
3. Dieter Bünger                                         5,0 27,0
4. Rainer Hellmann                                     5,0 25,0
5. Christoph Rauber                                    4,5 28,0
5. Jürgen Meyer                                          4,5 28,0
7. Frank Schnittger                                      4,0 29,0
8. Jörg Sobieray-Grafe                                 4,0 28,5
9. Heinrich Rittcher                                      4,0 27,5
9. Thomas Vehmeyer                                   4,0 27,5
11. Hinrich Tumbrägel                                  4,0 24,0
12. David Bonenzio                                      4,0 23,5

Mit Sportgrüßen
Christoph Rauber
Pressewart Schachverein Kaponier Vechta e.V.