Am Samstag, dem 14.04.2007 fand die Blitzmeisterschaft des SBOO statt. Gespielt wurde in den SPAR- und BAU-Räumen des Ausrichters Wilhelmshavener SC von 1887.
Bei der am Vormittag durchgeführten Blitz-Mannschaftsmeisterschaft fand sich leider keine Mannschaft aus den beiden Unterbezirken Ostfriesland sowie Ammerland-OL(Stadt)-Wesermarsch ein. Umso erfreulicher, dass zwei Teams aus Südoldenburg den weiten Weg nach Wilhelmshaven gefunden haben. Zum einen der SV Kaponier Vechta, zum anderen die noch äußerst junge SG Barnstorf. Erst im Februar gegründet, ließen sie es sich nicht nehmen, an der Jade ihre ersten offiziellen Mannschaftswettkämpfe zu bestreiten. Außerdem nahmen die WSF noch mit zwei Teams sowie der Ausrichter mit einer Mannschaft teil. Gespielt wurde doppelrundig. Im Hinspiel hatte die erstgenannte Mannschaft an allen Brettern weiß, im Rückspiel demzufolge schwarz. Im Rückspiel wurde an den Brettern 1 und 2 sowie 3 und 4 jeweils „über Kreuz“ gespielt. Platz 1 in der Gesamtwertung ging an WSF 2 vor Kaponier Vechta (beide sind damit für die NSV-Blitz-MM am 02.09. dieses Jahres in Vechta) qualifiziert) sowie WSF 1.

 
Zum Einzelblitz am Nachmittag fanden sich 18 Spieler ein. Eine recht ordentliche Teilnehmerzahl. Immerhin genug, um nicht mehr ein Rundenturnier durchführen zu können. Stattdessen wurden 9 Runden CH-System gespielt. Hier war nun wenigstens Ostfriesland auch vertreten (mit je einem Spieler aus Emden bzw. Norden). Außerdem noch aus der hiesigen Region der SC Schortens mit 3 Teilnehmern. Es siegte Sebastian Müer (Norden) vor Roman Korba (Emden) und Finn Hilgendorff (WSF). Alle drei haben damit die Startberechtigung für die NSV-Blitz-EM 2007 am 16.09.2007 in Salzgitter erzielt.
Auf ein neues in 2008. Hier hat bereits Rastede signalisiert, das Blitz-Traditionsturnier „Heino-Detken-Pokal“ wie bereits 2005 gleichzeitig als SBOO-Blitz-Meisterschaft austragen zu wollen.

Klaus Schumacher
Turnierleiter SBOO